Frühjahrstagung in Wolfenbüttel war ein voller Erfolg

Am 27.02.2019 starte die Frühjahrstagung mit den Grußworten durch den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft, Peter Wagner aus Wolfsburg. Insgesamt nahmen  185 Personalräte aus 57 niedersächsischen Städten teil. 

Auch Bürgermeister Thomas Pink ließ es sich nicht nehmen, die teilweise weit angereisten Personalräte zu begrüßen und wünschte eine erfolgreiche Veranstaltung.

Bevor es in die einzelnen Arbeitsgruppen für die Teilnehmer ging, lieferte der Referent  Matthias Lindner  einen Input für die Podiumsdiskussion „Gute Digitale Arbeit“. Die Präsentation ist im Mitgliederbereich zu finden.

An der Podiumsdiskussion nahmen, neben Matthias Lindner, Dennis Weilmann Dezernet für digitales und Wirtschaft der Stadt Wolfsburg, Sven Ölscher Vorsitzender der GJAV Hannover, Personalrätin aus der Stadt Königslutter und Peter Wagner als Moderator teil. Lebhaft wurde über Strategien für die Einführung von digitalen Prozessen und den Veränderungen der Arbeitsformen gesprochen. Peter Wagner hielt u.a. fest: „Digitalisierung und eGovernment bedeutete unter anderem durchaus auch, dass sich Arbeitsplätze verändern werden. Wir müssen nur sehen wie ist diesem Zustand sinnvoll begegnen? Es soll ja niemand um seinen Arbeitsplatz an sich fürchten. Allerdings geht dies unter Umständen ja einher mit Veränderungen und dafür benötigen die Mitarbeitenden den Zugang zu eventuellen Um- oder Weiterqualifizierungen.“

Gegen 13:30 Uhr starteten die folgenden Arbeitsgruppen: 

a)  Thomas Bödecker

Arbeitsrichter LHH

Neuste Rechtsprechung im Arbeitsrecht

b)  Robert Kösling Urbane Infrastruktur

Betriebklima

c)     Sascha Kirchner

Streetworker Stadt Hildesheim 

Zusammenhang psychische Störungen und Suchterkrankungen

d)           Uli Steinkamp Martin Schmitz Polizeiinspektion Osnabrück

Gewaltprävention

e)     Ulrike Lorenz  Jugendsekretärin (Hannover)

Ausbildung heute: Digitalisierung, Übernahme und Tarifverträge

 

 

Weitere Beiträge