Aktuelles

Can Flechtner, Nicole Schmidchen und Peter Wagner

Strategische Umfrage innerhalb der Arbeitsgemeinschaft

Der Beirat hat sich im März 2019 zu einem Strategie-Workshop zusammen gefunden um gemeinsam zu erarbeiten, wie sich die Arbeitsgemeinschaft künftig aufstellen möchte. Hierzu wurde verschiedene Maßnahmen besprochen und zu weiteren Bearbeitung angeschoben.

Als ein Ergebnis des Workshops wurde vereinbart, dass alle Mitgliedsstädte der Arbeitsgemeinschaft durch die Beiratsstädte befragt werden sollen, inwieweit politisches Engagement durch die einzelnen Personalratsgremien vor Ort bereits gelebt wird. Hierbei ist insbesondere die tatsächliche Arbeitssituation vor Ort im Fokus der Befragung. Des weiteren ist für die Beiräte und den Vorstand vom großen Interesse, welches Interesse an politischer Personalratsarbeit besteht und an welchen Ideen oder an welchem Handwerkzeugs es eventuell noch fehlt. Diese anonymisierte Umfrage brachte sehr unterschiedliche Sichtweisen und Ergebnisse zu Tage. Daher hat sich der Beirat entschieden, einen entsprechenden Workshop zur strategischen und politischen Ausrichtung bei der Herbsttagung in Braunschweig anzubieten und durchzuführen.

Beiratssitzung in Braunschweig am 02.04.2019

Eingang des Bildungszentrums

Die Vorbereitungen für die nächste Tagung am 23./24. Oktober 2019 laufen auf Hochtouren. Am 02.04.2019 hat sich der Beirat in Braunschweig mit dem Personalrat getroffen. Anhand der Abfrage, welche Themen sich die Teilnehmer wünschen wurde überlegt, wie dies in Workshops verarbeitet werden kann und wer als Referent/in in Frage käme. Außerdem wurden Eckpunkte für den genauen Tagungsablauf und die Organisation der beiden Tage gesetzt.

Im Mitgliederbereich sind weitere Informationen zu finden.

27./28. Februar 2019 - Frühjahrstagung in Wolfenbüttel

Am 27.02.2019 starte die Frühjahrstagung mit den Grußworten durch den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft, Peter Wagner aus Wolfsburg.

185 Personalräte aus 57 niedersächsischen Städten nahmen an dieser Veranstaltung teil. Auch Bürgermeister Thomas Pink ließ es sich nicht nehmen, die teilweise weit angereisten Personalräte zu begrüßen und wünschte eine erfolgreiche Veranstaltung.

 

Bevor es in die einzelnen Arbeitsgruppen für die Teilnehmer ging, lieferte der ReferentMatthias Lindner einen Input für die Podiumsdiskussion „Gute Digitale Arbeit“. Die Präsentation ist im Mitgliederbereich zu finden.

An der Podiumsdiskussion nahmen, neben Matthias Lindner, Dennis Weilmann Dezernet für digitales und Wirtschaft der Stadt Wolfsburg, Sven Ölscher Vorsitzender der GJAV Hannover, Personalrätin aus der Stadt Königslutter und Peter Wagner als Moderator teil. Lebhaft wurde über Strategien für die Einführung von digitalen Prozessen und den Veränderungen der Arbeitsformen gesprochen. Peter Wagner hielt u.a. fest: „Digitalisierung und eGovernment bedeutete unter anderem durchaus auch, dass sich Arbeitsplätze verändern werden. Wir müssen nur sehen, wie wir diesem
Zustand sinnvoll begegnen. Es soll ja niemand um seinen Arbeitsplatz an sich fürchten. Allerdings geht dies unter Umständen ja einher mit Veränderungen und dafür benötigen die Mitarbeitenden den Zugang zu
eventuellen Um- oder Weiterqualifizierungen.“

 

Gegen 13:30 Uhr starteten die folgenden Arbeitsgruppen

a) Neuste Rechtsprechung im Arbeitsrecht

b) Betriebklima

c) Zusammenhang psychische Störungen und Suchterkrankungen

d) Gewaltprävention

e) Ausbildung heute: Digitalisierung, Übernahme und Tarifverträge